Welche Auswirkungen hat Infraschall auf Mensch und Tier? Niederfrequenter  Schall  und  Infraschall  können  unsere  inneren  Organe  zu  Schwingungen  anregen  und  über  das  Innenohr  eine  Vielzahl  von  Problemen  einzeln oder kombiniert verursachen wie zum Beispiel

  • Schlafstörungen
  • Kopfschmerzen und Migräne ­ 
  • Ohrendruck und Tinnitus ­ 
  • Schwindelgefühle ­ 
  • Ruhelosigkeit ­ 
  • Unscharfes Sehen ­ 
  • Schnelle Herzfrequenz ­ 
  • Konzentrationsmangel und Gedächtnisprobleme ­ 
  • Übelkeit ­ 
  • Reizbarkeit und Angstzustände ­ 
  • Verminderte Leistungsfähigkeit ­ 
  • Lernschwierigkeiten bei Kindern
  • Fehlgeburten und Entwicklungsstörungen

Gegen  Infraschall  kann  man  sich  nicht  schützen  ­  nicht  einmal  im  eigenen  Haus, denn er durchdringt sogar Wände! Praktisch  die  gesamte  medizinische  Fachwelt  warnt  aktuell  vor  der  viel  zu  leichtfertigen Genehmigungspraxis von Windkraftanlagen. Nicht nur deutsche Mediziner, sondern Professoren und Doktoren weltweit (z. B. in  den  USA,  Australien,  Dänemark)  warnen  vor  Gesundheitsrisiken  durch  WKAs.  In  Deutschland  jedoch  werden  die  alarmierenden  wissenschaftlichen  Erkenntnisse  aus  politischen  Motiven  negiert. Schwedische  Ärzte  kommen  zu  dem Ergebnis, dass 30 % der Anwohner (bei einem Abstand von bis zu 2 km) an den  Auswirkungen  von  Infraschall  durch  Windkraftanlagen  erkranken.  Deshalb  fordern  verantwortungsbewusste Fachärzte international einen Sicherheitsabstand von 3 – 5  km von WKAs zur Wohnbebauung. 

 

Interessante Links zum weiterlesen 

Machen Windkraftanlagen krank?

http://umweltmessung.com/wp-content/uploads/2015/06/Machen-Windkraftanlagen-krank.pdf


 

Macht der Infraschall von Windkraftanlagen krank?

http://www.welt.de/wirtschaft/energie/article137970641/Macht-der-Infraschall-von-Windkraftanlagen-krank.html


 

Windräder machen krank durch Infraschall

http://www.eike-klima-energie.eu/climategate-anzeige/windraeder-machen-krank-durch-infraschall/